Home Wohnriester

Wohnriester

Regelungen zum „Wohn-Riester“

Mit dem „Wohn-Riester“ kann gefördertes Altersvorsorgekapital für die selbst genutzte Wohnimmobilie genutzt werden. 
Es können auch Tilgungsleistungen steuerlich gefördert werden, wenn das Darlehen für eine selbstgenutzte Wohnimmobilie eingesetzt wird.

Für folgende Fälle kann “Wohn-Riester” eingesetzt werden:

  • Erwerb oder Bau selbst genutzter Wohnimmobilien
  • Kredittilgung, wenn das zugrunde liegenden Darlehen für die Finanzierung einer selbst genutzten Wohnimmobilie benutzt wird
  • Kauf von Genossenschaftsanteilen, wenn man in der betreffenden Genossenschaft wohnt
  • Entschuldung einer selbstgenutzten Wohnimmobilie zu Beginn der Auszahlungsphase.


Achtung: Auch "Wohnriester" wird im Rentenalter besteuert!

Das in der Immobilie gebundene, steuerlich und durch Zulagen, geförderte Kapital wird auf dem sogenannten "Wohnförderkonto" erfasst.
Das dort eingestellte Kapital wird jährlich mit 2 Prozent verzinst und muss im Rentenalter versteuert werden.


Schädliche Verwendung bedeutet - Förderung zurückzahlen!


Wenn Sie Auswandern, aus der Wohnung ausziehen, die Wohnung verkaufen oder Verschenken 

ist dies als „schädliche Verwendung“ des Riester-Kapitals anzusehen 

und führt dazu, 

dass die erhaltene Förderung (Zulagen und Steuererstattung) zurückgezahlt werden muss.

 

 

 


Ein Service von...

Finanzberatung Thomas Wiener Versicherungsmakler in Rottweil
Finanzberatung Thomas Wiener
Dipl.Betriebswirt
Versicherungsmakler
Steig 28/1
78628 Rottweil

www.wiener-net.de 

Neuigkeiten und Infos

Blog zur Riester Rente
Alles rund ums Thema Riester Rente